Artikel
5 Kommentare

Wenn Teenager bloggen: Lanz von Flurin Jecker

Als ich mit dem Bloggen begonnen habe, war ich schon über 20 Jahre alt. Meine Pubertät hatte ich also schon ein paar Jahre hinter mir gelassen, nicht so wie der 14-jährige Lanz aus dem gleichnamigen Roman „Lanz“ von Flurin Jecker. Beim Durchblättern der Verlagsvorschau von Nagel & Kimche war ich schon neugierig: Ein Roman übers Bloggen? Das interessiert mich gerade auch, weil das Bloggen für mich einen großen Teil meiner Freizeit einnimmt. Auch wenn der Roman die Abschlussarbeit von Flurin Jecker am Literaturinstitut in Biel war. Bei Arbeiten für Literaturinstitute habe ich immer ein wenig Bedenken, weil sie mich schon so oft enttäuscht haben.

Artikel
6 Kommentare

Kehrwoche oder warum liegen hier nur so viele ungelesene Bücher?

Wenn ich Gästen mein Wohnzimmer zeige, dann bin ich mir immer nicht ganz sicher, ob ich stolz oder beschämt sein soll. Im Wohnzimmer stehen nämlich meine ganzen Bücher, verteilt auf 2 große weiße Bücherregale. Klar komme ich mir dann immer unglaublich gebildet und klug vor, wenn die Gäste fragen, wem diese ganzen Bücher gehören. Aber dann denke ich mir auch, du bist schon ein kleiner Buchmessi. Es reicht nicht, dass ich die Bücher lese und dann verschenke oder verkaufe. Nein, ich muss sie behalten – schließlich weiß man ja nie.

Artikel
12 Kommentare

Aus dem Leben einer Leserin: Dezember 2016

Mit dem Beginn eines neuen Jahres möchte ich ein neues Format auf meinem Blog ausprobieren: Den Monatsrückblick. Viele Blogger schreiben über ihre Erlebnisse in solchen Artikeln und ich möchte dir einfach noch ein wenig mehr von mir erzählen. In meinem Monatsrückblick geht es nur am Rande um Bücher und Literatur. Viel mehr möchte ich über das schreiben, was ich erlebe: Neue Dinge, die ich entdecke, Erfahrungen, die ich mache, oder einfach Gedanken, die mich bewegen. Aber keine Angst, ich schreibe auch ein wenig über die Bücher, die ich gelesen habe. Jedoch nicht zu viel – denn ich will dich nicht mit doppelten Beschreibungen langweilen!

Artikel
37 Kommentare

Ein neues Jahr für die Literatur (mit Gewinnspiel zu „Hier bin ich“)

Das Schönste an Weihnachten und den Tagen vor Silvester war für mich die freie Zeit. Ich musste nicht arbeiten, ich hatte auch nicht den Zwang, vor meinen Uni-Heftern sitzen zu müssen, um zu lernen und ich habe mir auch keine größeren Aktionen im Haushalt vorgenommen. Diese Zeit hatte ich zum größten Teil also nur für mich und damit auch Zeit für meine Bücher und die Literatur. Weil es das Thema in meinem Leben ist, das mich am meisten fasziniert, dem ich sehr selten müde werde und das mich träumen lässt.

Artikel
2 Kommentare

Das war mein Jahr 2016 in Büchern – Ein kleiner Rückblick

Das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat

Im Frühsommer habe ich zum ersten Mal ein Buch von Keri Smith gelesen. Das ist die Autorin von den Büchern „Mach dieses Buch fertig“ oder „Das ist mehr als ein Buch“. Die hast du sicher schon in der Buchhandlung gesehen – besonders „Mach dieses Buch fertig“ ist ein Dauerbrenner.

Artikel
4 Kommentare

Bücher, die sich Buchliebhaber zu Weihnachten wünschen (#buchpassion)

In gut einer Woche ist Weihnachten. Für die meisten Menschen bedeutet das nicht unbedingt Besinnlichkeit, wie es eigentlich der Grundgedanke von Weihnachten ist, sondern Stress: Weihnachtsfeiern müssen absolviert, mindestens 3 verschiedene Sorten Plätzchen sollten gebacken und natürlich wollen auch Geschenke für die ganze Familie sowie ausgewählte Freunde gekauft werden. Aber nun genug davon. Dieser Stress ist selbst gemacht – andere Buchliebhaber und ich möchten dir ein bisschen Abwechslung bieten und haben aufgeschrieben, welche Bücher wir uns eigentlich zu Weihnachten wünschen. Vielleicht entdeckst du dabei noch das eine oder andere Geschenk oder auch ein Buch, das du selbst gern lesen möchtest:

Artikel
6 Kommentare

Der Buchbloggerpreis von Das Debüt – Meine Stimme

Am 16. November wurde die Shortlist des Buchbloggerpreises, welcher vom Blog Das Debüt veranstaltet wird, veröffentlicht. Auf der Shortlist stehen 5 Bücher, allesamt von Debütautoren, denn es gilt, das beste Debüt des Jahres zu finden.

Auf der Shortlist stehen folgende Titel:

Artikel
1 Kommentar

Der Abenteuerroman Ymir oder aus der Hirnschale der Himmel von Philip Krömer

Als kleines Mädchen begab ich mich früher oft auf Expedition: In den Dschungel, in den Hades – also die Unterwelt der griechischen Mythologie, in die Wüste, in das tiefe Meer oder manchmal sogar auf den Mount Everest. Das fand natürlich nur in meinen Gedanken statt, aber als Kind ist das real. Die Abenteuer sind real. Das Buch „Ymir oder aus der Hirnschale der Himmel“ von Philip Krömer hat mich an diese Zeit erinnert als ich sorgloser und meine Fantasie noch nicht beschnitten war durch Prüfungsstress und der Überlegung, ob auch im nächsten Monat das Geld fürs Studentenleben ausreichen würde.

Artikel
7 Kommentare

Blauschmuck von Katharina Winkler oder wenn Gewalt zu Literatur wird

Selten hat Literatur eine so starke Wirkung auf mich gehabt. Lesen verbinde ich tendenziell mit positiven Empfindungen, aber bei „Blauschmuck“ von Katharina Winkler war das Lesen nicht durch gute Gefühle geprägt, sondern durch Schrecken. Auf fast jeder einzelnen Seite hat sich mein Magen zusammenziehen müssen, habe ich mit der Protagonistin Filiz gelitten, gezittert und um Besserung gebangt. Nicht sehr häufig haben mich Sätze so bewegt, dass ich nicht nur sprichwörtlich mitgelitten habe. Ich habe tatsächlich gelitten! Das muss diese große Literatur sein, von der so viele Menschen erzählen und die es doch nur so selten gibt.

Artikel
4 Kommentare

Das Buchfestival Zürich liest ´16 in 6 Listen (Anzeige)

Vom 26. Bis 30. Oktober war das Buchfestival „Zürich liest ´16“. Ich war eine der fünf offiziellen Blogger*innen, die das Festival offiziell begleiten durften und habe in den 5 Tagen meiner Reise richtig viel erlebt. Ein Prosabericht darüber, wäre aber viel zu lang – sicher etwa 10 Seiten und deshalb habe ich für dich meine Eindrücke anhand von 6 Listen gesammelt und geordnet: