Artikel
0 Kommentare

Anne von Canal – Eine Rezension

Anne von Canal Der Grund

Der Grund

Wer mal wieder Lust hat auf einen richtig schönen Roman, der direkt ins Herz geht, der sollte zu Anne von Canals neustem Buch greifen. Und ich meine jetzt nicht diese schnulzigen, pink, lila, Bücher mit jeder Menge Liebeskitsch. So ein Buch ist Der Grund defintiv nicht! Anne von Canal verfügt über die unfassbare Gabe sich mit klugen Dialogen, tragischen Erlebnissen und sehr fein gezeichneten Charakteren sich direkt ins Herz der Leser zu schreiben.

Ich hatte diese Rezension ja schon für vergangene Woche angekündigt. Nun, es ist jetzt ein paar Tage später. Vergangene Woche war die letzte Prüfungswoche. Und die letzte Prüfung war Mathematik. Das hat mich ungewöhnlich stark geschlaucht. Aber vorbei ist vorbei.

In der Zwischenzeit habe ich mich erholt, war ein bisschen arbeiten und plane jetzt meine Semesterferien. Dinge, die ich unbedingt erledigen möchte. Ganz oben steht gerade Rote Beete einlegen in Essig. Ich habe ein paar im Garten ernten können und noch aus dem Supermarkt welche dazu gekauft. Jetzt köcheln 2,5 kg im Topf neben mir während ich die Rezension zu Der Grund schreibe. Apropos Rezension, besser ich schreibe ein wenig über dieses schöne Buch. Bekommen habe ich es im Rahmen einer Lovelybooks Leserunde.

Anne von Canal 2

Der Inhalt von Anne von Canals Der Grund

Wir finden uns wieder auf einem Kreuzfahrtschiff im Jahr 2005. Als Leser dürfen wir Laurence Alexander, dem Pianisten über die Schulter schauen und sein Tagebuch lesen. Er macht sich einige Gedanken über die Gäste auf dem Schiff. Laurits ist ein wenig mitgenommen und gebeutelt vom Leben, das merkt man ziemlich schnell. Er ist zu lange nachts wach, vergnügt sich mit anderen Angestellten, was er besser nicht tun sollte und es auch schnell bereut. Vielleicht genehmigt er sich ab und an auch zu viel Alkohol.

In Rückblenden erfährt man dann von Laurence Alexanders früherem Leben, begonnen bei seiner Kindheit. Unweigerlich kommt die Frage auf, wie oft kann ein Mensch neu beginnen in seinem Leben?Anne von Canal 1

Meine Meinung

Ich war sehr begeistert von Anne von Canals Schreibstil. Es liegt etwas Ruhiges, Melancholisches und Ehrliches in ihren Worten. Vielleicht hat mich das Buch auch deshalb so entspannt beim Lesen, dieses Gefühl hatte ich selten so stark gehabt.

Der Tag war ununterbrochen von Menschen bevölkert. Ich habe mich mitziehen lassen. Bin mit dem Strom geschwommen und habe mich dabei ein wenig ausgeruht. Mich von mir selbst erholt. –S.23

Definitiv berührt Der Grund auf tieferen Ebenen: Oft wurde mir als Leserin kurzzeitig das Herz gebrochen, wenn wieder eine Tragödie in Laurences Leben stattfand. Und dennoch konnte mich das Buch dadurch mit meinem eigenen Leben versöhnen. Man merkt erst dadurch so richtig wie gut es einem geht. Die Autorin versteht es vielschichtige und lebendige Protagonisten zu zeichnen, Mitfühlen und Mitleiden wird da leicht gemacht.

Aber es war endgültig zu spät, sein Herz brannte bereits. –S.164

Interessant war für mich der Aufbau des Buches. Häufig wird in der Zeit gesprungen, von der Gegenwart auf dem Kreuzschiff aus, gelangt man durch Rückblenden zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Leben des Hauptcharakters. Meist finden die Rückblenden in chronologischer Reihenfolge statt und entblättern Stück für Stück die Geheimnisse aus der Vergangenheit. Leider wird am Ende des Buchs ziemlich häufig die Zeit gewechselt und ich war am Ende manchmal etwas verwirrt und ohne Übersicht. Das hätte man vielleicht noch besser lösen können.

Spätestens in einer Stunde hat das Meer vergessen, dass wir da waren. Wir sind ihm egal. Weil es so viel größer ist als wir. Hier sind wir die Ameise unter dem Schuh. Das beruhigt und beunruhigt gleichermaßen. –S.99

Zum Schluss möchte ich gern noch ein paar Worte über den Verlag verlieren. Der Grund wurde im mare Verlag veröffentlicht.  Dieser Verlag ist einer von etlichen tollen Indie Verlagen in Deutschland mit Sitz in Hamburg. Wie der Name vielleicht schon vermuten lässt, liegt der publizistische Schwerpunkt auf dem Meer. Das geht von Reiseführern über Belletristik bis hin zu Sachbüchern.Anne von Canal

Fazit

Anne von Canal ist mit Der Grund ein tiefgründiger und bewegender Roman gelungen, welcher die Augen für das eigene Leben öffnet.

4

 

 

 

Kommentar verfassen