Artikel
0 Kommentare

#Indiebookday 2015 – Eine Nachlese

Indiebookday

Gestern, am 21.3.2015, fand der 3.Indiebookday statt. Es war ein wahres Feuerwerk in den Sozialen Netzwerken! Und an mancher Stelle auch in den Buchhandlungen vor Ort.

2013 wurde der Indiebookday zum ersten Mal vom Mairisch Verlag initiiert. Und seit dem breitet er sich immer weiter aus, sogar Ländergrenzen wurden schon übersprungen. Um beim Indiebookday mitzumachen, müsst ihr nichts weiter tun, als zu eurem lokalen Buchhändler zu gehen und ein Buch aus einem Indieverlag zu kaufen. Am besten macht ihr noch ein hübsches Bild vom Buch und postet es auf Facebook, Instagramm oder Twitter.

Indiebookday FB

Erstellt mit Canva.com

Unabhängige Verlage sind grob gesagt Verlage, die nicht zu einem Konzern gehören, jährlich ein Programm auflegen und am besten noch eine eigene Webseite besitzen. Unabhängige Verlage haben es schwer, in ihren Büchern stecken meistens genauso viel Herzblut und Schweiß wie in den Büchern der großen Verlage. Aber sie haben eben nicht so viel Geld und können sich daher teure Marketingaktionen, die ihre Bücher in die Köpfe der Leser bringen, nicht wirklich leisten. Das ist sehr schade! Umso mehr Spaß habe ich am Erfolg des Indiebookdays, denn dort rücken endlich auch mal die Guerillakämpfer des Verlagswesens in den Mittelpunkt.

Ich hatte gerade auf der Leipziger Buchmesse 2015 viel Gelegenheit um einige Indieverlage kennenzulernen, besser: die Menschen hinter den Verlagen kennenzulernen. Tolle Leute!! Beispiele und ausdrückliche Empfehlungen für solche Verlage sind:

Übrigens stammt mein gestern gekauftes Indiebuch aus dem Verlag Voland & Quist. Es ist eine Essaysammlung über „LITERATURMACHEN“ mit Texten vieler namhafter Schriftsteller.

Indiebookday Twitter

Erstellt mit Canva.com

Da ich an einen solchen Feiertag des Buches aber nur ungern im eigenen Saft schmore, war ich fleißig im Internet unterwegs und habe die Käufe und Empfehlungen anderer Blogger und Buchverrückter eingesammelt. Dabei herausgekommen ist die Fortschreibung der unendlichen Wunschliste:

Kommentar verfassen